Pflegefachhelferin / Pflegefachhelfer

Die Ausbildung schließt mit einer Prüfung ab. Die erfolgreich bestandene Prüfung berechtigt zur Führung der Berufsbezeichnung

Pflegefachhelferin / Pflegefachhelfer

PflegefachhelferInnen begleiten und unterstützen kranke und alte Menschen bei der Gestaltung ihres Lebens. Sie erhalten einen Einblick in die verschiedenen medizinischen Fachgebiete und führen die von der Pflegefachkraft geplante Pflege aus. Sie unterstützen zum Beispiel Menschen bei der Körperpflege, beim Essen und Trinken oder ermitteln deren Vitalwerte.

FAQ zu dieser Ausbildung:

1. Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Ausbildung dauert 1 Jahr. Sie beginnt jeweils mit dem neuen Schuljahr nach den Sommerferien.

2. Wie komme ich zu einem Ausbildungsplatz?

Sie haben die Möglichkeit sich zur generalistischen Pflegehelferausbildung direkt an unserer Schule zu bewerben. Die Ausbildung ist schulgeldfrei, eine Förderung durch BAföG ist möglich.

Die Bewerbung richten Sie bitte an

BbS „Dr. Otto Schlein“ Magdeburg

Alt Westerhüsen 51-52

39122 Magdeburg

Sie erreichen die Schule aber auch über

Telefon 0391/406860, Fax 0391/4069657

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folgende Bewerbungsunterlagen reichen Sie bitte ein:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • beglaubigte Zeugniskopien des Haupt- oder Realschulabschlusses
  • 2 Passbilder
  • ärztliche Bescheinigung der gesundheitlichen Eignung zum Pflegehelfer
  • aktuelles Führungszeugnis (nicht älter als 6 Monate)
  • Nachweis des allgemeinen Impfschutzes
  • Nachweis der Hepatitis B- und Masernimpfung
  • Ausbildungsduldung (bei Schülern mit Migrationshintergrund)

Die Rücksendung von Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Ein Weiterleiten von Bewerbungsunterlagen an andere Einrichtungen erfolgt nicht.

3. Welche Zulassungsvoraussetzungen muss ich beachten?

  • Eine Aufnahme setzt mindestens den Hauptschulabschluss oder einen gleichwertigen Bildungsstand voraus oder eine abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens einjähriger Dauer
  • Vollendung des 16. Lebensjahrs
  • gesundheitliche Eignung durch ärztliche Bescheinigung
  • aktuelles Führungszeugnis (nicht älter als 6 Monate)
  • Allgemeiner Impfschutz
  • Hepatitis B und Masern Impfung
  • Ausbildungsduldung (bei Schülern mit Migrationshintergrund)
4. Wieso sollte ich mich gerade an der BbS „Dr. Otto Schlein“ für diese Ausbildung bewerben?

        Wir bieten Ihnen:

  • eine individuelle Lernberatung und –begleitung durch erfahrene und akademisch ausgebildete Pädagogen
  • eine Begleitung durch einen Sozialpädagogen
  • einen pflegepraktischen Unterricht in unseren neu ausgestatteten Demoräumen mit einem vielfältigen Angebot an Lernmaterial
  • modern eingerichtete und digital ausgestattete Unterrichtsräume
  • Hilfe bei der Suche nach Praktikumsplätzen mit unseren Kooperationspartnern in Magdeburg und Umgebung
  • eine strukturierte, schülerorientierte Praxisbegleitung
5. Wie geht es nach der Bewerbung weiter?

Sie haben alle Bewerbungsunterlagen bei uns eingereicht? Hervorragend.
Sie haben die Rückmeldung erhalten, dass einzelne Unterlagen fehlen? Dann reichen Sie diese zügig, bis spätestens zum ersten Schultag, nach.
Sie haben einen Termin zu einer Informationsveranstaltung erhalten? Gut. Notieren Sie sich alle Fragen, die Sie an diesem Tag stellen wollen. 

6. Wie ist die Ausbildung aufgebaut?

Die Ausbildung gliedert sich in:

  • 700 Stunden theoretischen und fachpraktischen Unterricht in verschiedenen Lernfeldern
  • 850 Stunden praktische Ausbildung in Einrichtungen der stationären Langzeitpflege

oder stationärer Akutpflege und ambulanten Pflege

Die Ausbildung erfolgt im Wechsel von Abschnitten des Unterrichts und der praktischen Ausbildung und schließt mit schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfungen ab.

7. Muss ich mir einen Praxisplatz selber suchen oder meldet mich meine Schule an?

Es ist Beides möglich. Aber auf Grund der Vielzahl an Auszubildenden ist es ratsam, sich bereits schon in den Sommerferien selbst um einen Praktikumsplatz zu kümmern.

8. Absolviert der Schüler seine praktische Ausbildung an einem oder an mehreren Praxisplätzen?

Sie absolvieren ihre Praktika an mehreren Praxisplätzen. Die Praxisturni werden in der stationären Langzeitpflege (Altenheime) oder stationären Akutpflege (Krankenhaus) und in der ambulanten Pflege durchgeführt.

9. Gibt es eine Ausbildungsvergütung?

Nein. Die Ausbildung ist aber schulgeldfrei und eine Förderung durch BAföG ist möglich.

10. Sie wollen nach der Ausbildung generalistische/r Pflegefachfrau/Pflegefachmann werden?

Auch das ist an unserer Schule nach erfolgreichem Abschluss zum Pflegehelfer/zur Pflegehelferin möglich. Weitere Informationen dazu erhalten Sie auf der Homepage der Schule.